Erstellen Sie eine Präsentation zu mehreren Büchern

Die Erstellung einer Präsentation eignet sich sehr gut, um ein neues Thema zu erschließen oder ein bekanntes Thema zusammenzufassen. Durch die Phasen der Recherche, Zusammenfassung, Visualisierung und Abspeicherung gleicht der Ablauf bei der Erstellung einer Präsentation dem üblichen Lernprozess. Ein Vorteil bei dieser Lerntechnik liegt darin, dass Sie sehr genau überlegen müssen, welche Inhalte Sie der Präsentation hinzufügen und welche nicht. Durch diesen Prozess finden Sie heraus, welche Informationen für das entsprechende Thema wesentlich sind. Außerdem hilft Ihnen die Ausarbeitung und Visualisierung sowie das Auswendiglernen des Vortrags dabei, diese Informationen auch langfristig zu behalten. Dies gelingt Ihnen noch besser, wenn Sie den Vortrag auch regelmäßig präsentieren.

Der erste Schritt bei der Erstellung einer Präsentation besteht darin, sich einen Überblick über das Thema zu verschaffen. Dabei überfliegen Sie einige Quellen und suchen sich die Teilgebiete heraus, welche Sie in Ihrer Präsentation bearbeiten wollen. Damit können Sie bereits das Inhaltsverzeichnis erstellen und bei der Recherche die einzelnen Teilgebiete nacheinander abarbeiten.

Mehrere Bücher, welche mithilfe einer Präsentation zusammengefasst werden sollen

Bei der Recherche sollten Sie sich Notizen machen und eine Mind-Map erstellen. Schreiben Sie dabei alle relevanten Informationen und Beispiele mit der dazugehörigen Quelle auf und ordnen Sie diese den einzelnen Teilgebieten zu. Zur Erstellung der Mind-Map stellen Sie Ihr Thema in der Mitte des Blattes anschaulich dar und ziehen von dort aus die Hauptäste für den einzelnen Teilgebiete. Anschließend zeichnen Sie von jedem Hauptast weitere Äste für die Informationen, die Sie Ihrer Präsentation unter dem jeweiligen Teilgebiet hinzufügen wollen.

Nachdem Sie Ihre Recherche abgeschlossen haben, können Sie mit der Erstellung der Präsentation beginnen. Dazu sollten Sie sich zunächst für eine geeignete Präsentationsform entscheiden, wobei Sie beispielsweise eine PowerPoint-Präsentation oder ein Poster erstellen können. Verwenden Sie dabei passende Bilder, Grafiken und Beispiele, um den Inhalt zu veranschaulichen. Und stellen Sie auch die Zusammenhänge zwischen den unterschiedlichen Teilen Ihrer Präsentation dar. Außerdem sollten Sie eine Erklärung aller verwendeten Fachbegriffe, eine Auflistung aller Quellen und weiterführenden Materialien sowie eine kurze Zusammenfassung erstellen.

Beispiel einer Präsentation

Wenn Sie die Präsentation fertiggestellt haben, sollten Sie diese einmal komplett durchgehen und innerlich vortragen. Dann können Sie Ihren gesamten Vortrag mithilfe der Loci-Methode memorieren, indem Sie alle Stichpunkte Ihrer Mind-Map an Routenpunkten Ihrer Loci-Methode abspeichern. Anschließend halten Sie sich den Vortrag mehrmals selbst, indem Sie Ihre Route mit den entsprechenden Stichpunkten abgehen. Letztlich sollten Sie den Vortrag auch vor anderen Leuten halten.

Damit Sie die Präsentation nicht verlieren und regelmäßig wiederholen, sollten Sie diese in Ihrer Wissenssammlung ablegen. Falls Sie Ihre Präsentation am Computer erstellt haben, können Sie diese in Ihrer digitalen Wissenssammlung abspeichern oder ausgedruckt in Ihrer physischen Wissenssammlung abheften.

Das könnte Sie auch interessieren …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.