So holen Sie das Beste aus jedem Hörbuch heraus

Hörbücher eignen sich gut, um Informationen schnell und überall aufzunehmen. Sie können Hörbücher beispielsweise hören, während Sie einfache Hausarbeiten erledigen oder unterwegs sind. Sie können sich aber ebenso an Ihren Schreibtisch setzen und sich voll und ganz auf das Hörbuch konzentrieren.

Darstellung von einem Hörbuch

Welche Arten von Büchern eignen sich als Hörbuch?

Besonders effektiv ist es, wenn Sie ein Hörbuch hören und dabei das entsprechende Buch lesen. Auf diese Weise nehmen Sie die Informationen durch zwei unterschiedliche Kanäle auf und steigern somit Ihr Erinnerungsvermögen. Diese Technik ist vor allem bei fremdsprachigen Texten sinnvoll, da Sie so Ihr Textverständnis erhöhen und gleichzeitig die richtige Aussprache üben.

Wenn Sie ein Hörbuch ohne das dazugehörige Buch hören, sollten Sie sich für eher leicht verständliche Hörbücher entscheiden. Außerdem eignen sich jene Bücher sehr gut als Hörbuch, welche Sie regelmäßig hören möchten. Dazu gehören beispielsweise (Auto-)Biografien und Bücher zur Motivation oder Persönlichkeitsentwicklung.

Wie Sie die wichtigsten Punkte des Hörbuchs behalten

Sie sollten sich auf jeden Fall zum Inhalt des Hörbuchs Notizen machen. Dies können Sie entweder auf Papier oder digital machen. Wenn Sie unterwegs sind, bietet es sich daher an die Notizen auf Ihrem Handy zu machen. Deshalb sollten Sie auf Ihrem Handy ein Programm oder eine App haben, mit welcher Sie sich schnell und einfach Notizen zum Hörbuch machen können. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Evernote oder der vorinstallierte Texteditor auf Ihrem Handy. Wählen Sie einfach ein für Sie passendes Programm und legen Sie dort eine geeignete Ordnerstruktur an, welche es Ihnen ermöglicht, schnell auf die Notizen zu dem entsprechenden Hörbuch zuzugreifen. Dazu können Sie zum Beispiel einen Ordner „Hörbücher“ anlegen und darin Ordner für die einzelnen Themengebiete hinzufügen, zu denen Sie Hörbücher hören. Dann erstellen Sie für jedes Hörbuch einen neuen Eintrag in dem Ordner für das entsprechende Themengebiet.

Wenn Sie beispielsweise während des Autofahrens ein Hörbuch hören und sich nicht sofort Notizen machen können, sollten Sie sich die wichtigen Punkte mithilfe von Gedächtnistechniken merken, bis Sie diese notieren können. Dazu eignet sich besonders die Loci-Methode.

Darstellung von Büchern und einem Kopfhörer

Außerdem sollten Sie das Hörbuch zwischendurch auch mal pausieren, um über das Gehörte nachzudenken. Dabei sollten Sie den Inhalt geistig nochmal durchgehen und gegebenenfalls schriftlich zusammenfassen. Reflektieren Sie auch über den Inhalt und überlegen Sie, was Sie daraus lernen können und wie es es in Ihrem eigenen Leben anwenden.

Zudem sollten Sie sich die wichtigsten Stellen des Hörbuchs markieren. Dazu können Sie ein Lesezeichen setzen, den Zeitpunkt notieren oder die Stelle aufnehmen und abspeichern.

Beschleunigen Sie…

Um Zeit zu sparen, können Sie Hörbücher auch in doppelter Geschwindigkeit hören. Dabei werden Sie sich schnell an das Tempo gewöhnen und trotzdem alles verstehen. Außerdem können Sie Ihre Lesegeschwindigkeit steigern, wenn Sie ein Buch lesen und sich dieses gleichzeitig in doppelter Geschwindigkeit anhören.

Das könnte Sie auch interessieren …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.